Ziele für 12 Monate und ein gemütlicher Abschluss

Ziele für 12 Monate und ein gemütlicher Abschluss

Ziele für 12 Monate und ein gemütlicher Abschluss

Natürlich war es anders geplant, direkter und persönlicher. So, wie ShareXperience eben ist. Auch in seiner vierten Ausgabe. Nur, Corona lässt die persönlichen Treffen bekanntlich nicht zu. Deshalb hat das Tandem um Mentee Matthias Rieger und Mentor Martin Schiwon – welches wir auf seinem Weg begleiten – nun auf digitalem Weg den Einstieg in das operative Mentoring gewagt.

Riegers Ziele für die nächsten zwölf Monate

„Wir haben die Ziele für die nächsten knapp 12 Monate ShareXperience festgelegt“, sagt Matthias Rieger. Dabei ging es, getreu dem ShareXperience-Motto Jungunternehmer lernen von erfahrenen Kräften, besonders um seine Ziele. „Ich möchte mein Know-how als kaufmännischer Geschäftsführer ausbauen und vertiefen, meine persönlichen Kompetenzen vorantreiben, Stärken stärken und Schwächen abbauen. Letztendlich möchte ich als motivierender Vorgesetzter wahrgenommen werden“, so Rieger.

Auch der erfahrene Unternehmer profitiert

Martin Schiwon kann hierbei sicher helfen, denn Erfahrung hat er genug. Er ist seit über 25 Jahren in kaufmännischer Führungsposition tätig und seit fünf Jahren CFO bei der Bielefelder Stockmeier Holding GmbH, einem Unternehmen, das in den Bereichen Distribution, Produktion und Dienstleistungen rund um die Chemie tätig ist. Er weiß, bei einem international agierenden Unternehmen mit 1.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund einer Milliarde Euro, wovon er spricht. Dabei ist ShareXperience keine Einbahnstraße, denn auch Mentor Schiwon wird von der Kooperation profitieren, schließlich hat Mentee Rieger, der im Oktober 2020 nach 14 Jahren bei der Sparkasse Paderborn-Detmold als Geschäftsführer für den Bereich Finanzen und Personal zu der Bad Lippspringer Firma RTB GmbH & Co. KG gewechselt war, ebenfalls einen interessanten Blick auf das Berufsleben.

Ein Fachthema und ein gemütlicher Ausklang

Daher wurde das digitale Treffen neben der Zielfestsetzung genutzt, um weitere individuelle Entwicklungsfelder zu definieren und mit der Kostenstellenrechnung gab es schon ein erstes Fachthema, dessen Details wir euch hier aber ersparen. Stattdessen sei darauf hingewiesen, dass auch ein digitaler ShareXperience-Abend trotz aller Distanz am Ende gemütlich mit einem Bier und einem Glas Wein ausklingen kann. Fortsetzung folgt.